Pilzheilkunde

Die Pilzheilkunde – altes Wissen modern angewandt

Ihren Ursprung hat die Pilzheilkunde in der Traditionellen Chinesischen Medizin, wo Pilze schon seit Jahrtausenden zu Heilzwecken eingesetzt werden. Pilze bieten ein reiches Spektrum an Inhaltsstoffen, zum Beispiel Vitamine, Eiweiße, Minerale und Adenosin. Positive Effekte erzielt die Anwendung der Pilzheilkunde bei Diabetes, Sodbrennen, Fibromyalgie, hohem Blutdruck, Allergien, Arteriosklerose, Krampfadern, Stress, Schafstörungen, Beschwerden in der Menopause sowie in der begleitenden Krebstherapie. Die Pilzheilkunde zählt zu meinen Kernkompetenzen als Heilpraktikerin.